"Wir profitieren davon, dass die Anlagen durch Recogizer automatisch effizient laufen"


28.09.2023 von Kerstin Fischer

Ein Gespräch mit Florian Hempel, Facility Manager eines Bürogebäudes in Berlin, über seine Erfahrungen mit unserer KI-gestützten Regelung.

Das Ziel der Immobilieneigentümer des 25.000 Quadratmeter großen Bürogebäudes in Berlin war es, den Energieverbrauch zu reduzieren bei gleichzeitig hohen Komfort- und Datenschutzanforderungen. 

Seit einem Jahr regelt unsere KI-gestützte Lösung energyControl die klimatechnischen Anlagen dieser Immobilie. 

Florian Hempel ist Facility Manager vor Ort, den wir nach seinen Erfahrungen mit unserer Lösung sowie mit der Zusammenarbeit mit unseren Ingenieuren gefragt haben.

Herr Hempel – wie ist das Projekt gestartet?

Florian Hempel: Alle Beteiligten hatten das Ziel, Energie einzusparen. Das Projekt begann mit einem gemeinsamen Kick-off aller Projektteilnehmer. 

Gemeinsam mit Recogizer wurde zunächst ein Zählermanagement aufgebaut, um die Verbräuche der Anlage präzise zu erfassen, Einsparpotenziale zu identifizieren und die späteren Energieeinsparungen dann sicher nachzuweisen.

Was heißt das konkret?

Es wurden sechs Zähler nachgerüstet für verschiedene Stromverbraucher. Der Regelungszugriff wurde eingerichtet und Kontakte zu Nachunternehmern hergestellt. Ich stand dazu in regelmäßigem Austausch mit den Kollegen von Recogizer.

Wie lief die Implementierung der Lösung ab?

Problemlos. Es wurde nahtlos in die bestehende Gebäudeleittechnik integriert.

Und welche Erfahrungen haben Sie bisher mit unserer Regelung im laufenden Betrieb gemacht?

Das System läuft gut.

Wir profitieren davon, dass die Anlagen durch Recogizer auf dem Prüfstand sind und automatisch effizient laufen. Wir müssen nicht nachregeln und erreichen unsere geforderten Einsparziele bei gleichzeitig gutem Raumklima.

Stand jetzt haben wir 37 % des Energieverbrauchs für Heizung, Lüftung und Klimatisierung reduziert.

Welche Auswirkungen hat die Regelung durch energyControl auf den Anlagenbetrieb?

Das System beziehungsweise die Ingenieure von Recogizer haben uns schon auf einige Schwachstellen hingewiesen, die wir selbst womöglich nicht so schnell erkannt hätten. Einmal wurde zum Beispiel eine defekte Brandschutzklappe identifiziert, die wir sonst erst bei der jährlichen Wartung bemerkt hätten.

Und es wurde festgestellt, dass eine Anlage am Wochenende durchlief, obwohl dies nicht geplant war. Wir konnten dadurch schnell reagieren und weitere Energieverluste verhindern.

Wie können Sie die Zusammenarbeit mit uns beschreiben?

Der Kontakt mit den Recogizer-Mitarbeitern ist wertvoll. Herausforderungen und Fragen werden unmittelbar besprochen und Lösungen gefunden. Die kurzen Wege und der offene Austausch machen die Implementierung und den Betrieb des Systems sehr angenehm.

Referenz Verbrauchsoptimierung

Energie-Einsparungen:
37 %

Referenz - Gebäudefläche

Fläche:
Über 25.000 m2

Referenz CO2-Einsparung

CO₂ vermieden:
320 Tonnen

Kerstin Fischer ist die treibende Kraft hinter der Marketingstrategie von Recogizer. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Kommunikation für digitale Technologien. Mit ihrem authentischen und motivierenden Kommunikationsstil inspiriert sie die Immobilienbranche dazu, das große Potenzial digitaler Lösungen für ein besseres Klima zu nutzen.

Kerstin Fischer | Head of Communications

Kerstin Fischer, Mitarbeiterin bei Recogizer

zurück zur Übersicht